Mittwoch, 4. Juni 2014

Nähecke

....so nennen hier alle den Raum, in dem mein Nähmaschinchen steht, meine Stoffe lagern, mein Wollberg wächst, meine fertigen Schätze auf Markteinsätze warten und in den ich gelegentlich für Stunden verschwinde.



Etwas improvisiert, aus hier und da zusammengesuchten Möbeln, ist es ein gemütlicher Rückzugsort für mich.


...Button-Sammel-Gläser...


...altes Nähmaschinentischchen samt Nähmaschine...



                                              ......Mäusehaus....




Und das Beste: Ich kann die Tür einfach ZU machen, und alles liegen lassen, falls ich erst einige Tage später wieder Lust zum Weiternähen habe...


Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    schön und gemütlich schaut es in deinem Nähzimmer aus. Es ist so schön, wenn du so einen kleinen Rückzugsort hast. Dort kannst du werkeln und wenn du keine Lust mehr hast, dann machst du die Tür einfach hinter dir zu und machst weiter wenn du magst.
    Ist das dein Schrankaufsatz von der Kommode die du in einem der letzten Post gezeigt hast?
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich muss hinterher wieder aufräumen, sonst sieht es aus wie Kraut und Rüben ;O) Gemütlich hast du dir deine Nähecke eingerichtet und von Weitem seh ich das Rehlein! Das süße Mäusehaus passt auch schön rein :O) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  3. Hab gleich mal neugierig geguckt, was du so postest - euer Haus ist ja total hübsch! Um deine Nähecke beneide ich dich, uns steht es noch bevor, für mich einen Hobbyplatz zu renovieren.
    Der Giersch - genau, da wo er nicht stört, soll er blühen!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich habe mich auch bei dir umgesehen und mir gefällt deine "Nähecke" sehr gut. So richtig gemütlich und gell, dass man einfach mal alles liegen lassen kann ist einfach unbezahlbar.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen