Sonntag, 26. Oktober 2014

Nähmaschinen-Date


Wie versprochen zeig ich euch,
 was bei meiner Verabredung mit der Nähmaschine so herausgekommen ist:



 Stifte-Mäppchen



 Tatütas


 Handyhüllen


Kleine Täschchen


 U - Heft - Hüllen


 Ganz kleine Täschchen


und noch nicht fertige "ganz kleine Täschchen", die auf ihren Knopf warten.

Das Nähen hat echt wieder großen Spaß gemacht - nur das Wegräumen der vielen herausgekramten Stoffe, Stoffschnipsel und Fäden ist blöd 
-  ich werd´ mich gleich mal "dranmachen"...


also alles wieder in den Korb und zurück ins Haus.

Vielleicht hab ich ja Glück und finde wichtige Gründe, das Aufräumen auf morgen zu verschieben.... 

eine Blogrunde drehen zum Beispiel - wär doch viel, viel besser.... :)

Habt noch einen schönen Sonntag,

liebe Grüße,
 Anke


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Apfel

DANKESCHÖN !!!

Ein riesengroßes Dankeschön
für eure Tipps zu meinen eingetopften Rosen!
♥ ♥ ♥
Ich werde sie unter den Balkon stellen, Holzreste (haben wir ja nun genug)
 unter die Töpfe legen, 
sie warm in Jute packen (schon gekauft)
 und mit Laub und Tannen bedecken.
 Dann pass ich auf, dass ich nicht vergesse sie gelegentlich ein wenig zu gießen.....
und im nächsten Jahr 
werden sie dann wieder wunderschön blühen...



Nach der vielen "Kürbis-Häkelei" hab ich diese beiden Winter-Äpfel gehäkelt.



(nach einer Anleitung von "Alles gemacht")

Statt einem Zahnstocher nahm ich einen echten Apfelstiel - das gefiel mir besser

 (und für den kleinen Apfel veränderte ich die Anleitung ein wenig)


Außerdem hatte ich endlich mal wieder eine "Verabredung" mit meiner Nähmaschine. Was dabei so alles entstanden ist zeig ich euch demnächst....muss erst noch ein paar Fotos von den Sachen knipsen.


Macht´s gut und bis bald, 

Anke


Donnerstag, 16. Oktober 2014

Draußen tut sich was


Im Frühjahr hatte ich von unserer neu gepflasterten Einfahrt und dem Hof berichtet.....Jetzt sind wir in der "Endphase" und bauen das Carport.
Die Bilder sind an den letzten drei Wochenenden entstanden....wir hatten echt Glück mit dem Wetter!!


 Die Tür zum angrenzenden Schuppen wird demnächst gezimmert,




 jede Menge Balken und Bretter warten noch auf den Anstrich und die Dachsteine liegen bereit.


 Obwohl es noch nicht fertig ist hab ich natürlich schon mal eine Bank davor plaziert.....woll´n es schließlich auch unfertig schön haben!


Nebenbei sind diese Fliegenpilze von der Häkelnadel gehüpft:



Weil ich sie ohne Anleitung werkele, sind sie unterschiedlich groß.


Die kleinen Pilze können überall "hingebammelt" werden, bei mir baumeln sie an meiner Tasche, am Schlüssel, an einem Haken, am Schrank, im Garten.....


Die Fotos sind allerdings schon eine Weile her - nicht das ihr denkt, hier blüht es noch so kräftig.....



Ziemlich aktuell hingegen sind die Bilder von meinen eingetopften Rosen.


 Im Sommer sind sie kräftig gewachsen und haben wunderschön geblüht. Nun sehen sie etwas traurig aus. 


Weiß vielleicht jemand von euch, wie ich sie am Besten durch den Winter bringe? Einfach so stehen lassen? Mit ein paar Tannenzweigen als Frostschutz drumherum? Oder lieber geschützt unter den Balkon stellen? Ich hab da überhaupt keine Erfahrung und wäre für jeden Tipp dankbar ♥

Macht´s gut,
liebe Grüße an euch,
 Anke


Mittwoch, 8. Oktober 2014

Mützenmodell und Marktbegleitung

Bevor ich euch mein neues Mützenmodell und meine künftige Marktbegleitung vorstelle, möchte ich mich für die vielen, lieben Kommentare und Tipps zu meinen Mini-Mädchen bedanken. 
Ihr seid echt die BESTEN !!
♥ ♥ ♥
Ich hab inzwischen schon ein paar Pfeifenputzer als Beine gebogen und denke, es könnte funktionieren, so dass ich bald einen Jungen filzen und bestricken kann, der nicht andauernd umkippt...

Jetzt aber zu meinen neuen Marktbegleitern:


Aus einer gebrauchten Leinwand werkelte ich mir ein Schild, um es künftig mitten über meinem Stand zu platzieren. Das "alte Motiv" wurde mit Zeitungspapier und Kleister überklebt und neu angemalt.Jetzt fehlt nur noch eine Schicht Wachs oder Klarlack - dann ist es wetterfest.


 Am Liebsten hätte ich ein kleines Fachwerkhaus, mit einem Garten, einer Weide, einem Pferd und ein paar Bäumen.....gemalt. Malen gehört jedoch eindeutig nicht zu meinen Stärken, daher muss die Blumenwiese reichen.

Da ich noch eine Menge angerührten Kleister in meiner Schale hatte, passte es sich gut, dass ich im Keller meiner Mutter dieses "Ding" entdeckt habe.


 Schon länger war ich auf der Suche nach einem geeigneten "Mützenmodell", auf dem ich meine gestrickten Mützen gut präsentieren kann. Dieses "Ding" gehörte mal meinem Bruder, äh - gehört ihm ja eigentlich immer noch also - wenn du das jetzt liest ... sorry - ist jetzt meins!!


 Sieht natürlich inzwischen auch ein wenig anders aus, denn so hochglänzend hätte es gar nicht auf meinen Stand gepasst....


Ich hab´s ebenfalls mit Kleister und Zeitungspapier bearbeitet und schon gefällt es mir besser.


Es hat genau die richtige Größe und weil ich gern Sachen einen Namen gebe, hat es natürlich auch einen bekommen. Mein Mützenmodell heißt Erna und wird mich künftig gemeinsam mit meinem neuen Schild auf den Markt begleiten.



Viele liebe kunterbunte Herbstgrüße,
habt es schön,
 Anke



Donnerstag, 2. Oktober 2014

Kleine Leute


Da sind sie

meine kleinen Mini-Püppchen


oder mehr meine Mini-Mädchen


Für Mini-Jungen fehlt mir noch die zündende Idee die Beine zu stricken um sie so aufzustellen, dass sie nicht kippen.




Also erst mal Mädchen. Herbstmädchen.


Den Kopf hab ich wie bei einer großen Puppe gebunden und mit Trikot überzogen, Gesicht aufgestickt, die Arme aus Pfeifenputzern gebogen und umfilzt. 


Der Körper besteht ebenfalls aus Filz. Alles eine Weile mit der Filznadel bearbeitet und mit gestrickten Sachen eingekleidet.


Eine Freundin fragte mich, ob ich nicht mal ein "Rotkäppchen" werkeln könnte - ich denke, ich werde es einfach probieren. Weißer Pulli, Schwarzes Kleid, Roter Umhang...vielleicht noch ein Wolf an ihrer Seite - das wird dann also mein nächstes Mini-Mädchenprojekt.


Vorher stehen jedoch noch einige Mützen und Handstulpen auf meiner "To Do" Liste.


Viele, liebe Grüße an euch,
und einen guten Start in den Oktober,

Anke