Samstag, 30. September 2017

Pulswärmer und lieber Besuch

Zwischen den ganzen Püppchen-Projekten, die mich im Moment gar nicht mehr loslassen, habe ich zur Abwechslung mal wieder Pulswärmer gestrickt.
 Aus dicker, kuscheliger Merinowolle. Die dunklere Wolle ist handgesponnen - ich hatte sie mir in einem Tauschpaket "ertauscht" - und es war eine Freude, sie zu verstricken.
 Mit Nadelstärke 6 ging das echt zügig und so blieb es natürlich nicht bei einem Paar...sondern es wurde gleich eine kleine "Serie".
 Angezogen hab ich sie bisher nur zur Anprobe, sie sitzen gut und werden im Winter für warme Handgelenke sorgen. Als kleinen "Hingucker" bekam jedes Paar eine gehäkelte Kante aus feiner,dünner Wolle. 
Vorgestern hatte ich Besuch von der lieben Nicole aus dem Schneckenhaus. Gemeinsam haben wir in der Fachwerkhäuschenküche gewerkelt und bestimmt seht ihr das Ergebnis bald bei Nicole auf dem Blog. Ich sag nur soviel: das Schneckenhaus hat eine neue Mitbewohnerin;)
Nicole, das war toll und ich freu mich schon auf´s nächste Treffen!!
Das war´s schon wieder von mir. Eigentlich wollte ich heute etwas Zeit im Garten verbringen, die Sommerstauden abschneiden, Beete aufräumen, Laub einsammeln und son Kram.
 Nun regnet es hier also Plan B:
 nachher verabrede ich mich mit meiner Nähmaschine.
Was dabei herauskommt, zeig ich euch schon bald...
Bis dahin macht´s gut und viele liebe Grüße, Anke

Donnerstag, 21. September 2017

Neue Freunde

Dankeschön für eure lieben Worte zu den Herbstkindern!! Ich hab mich sehr darüber gefreut und es macht echt so viel Freude diese kleinen Püppchen herzustellen!
Und während ich die kleinen Blätter häkele, oder die Gesichter mit einem Haarkranz vervollständige, schwirren mir ständig neue Ideen durch den Kopf. 
Einige sind schon umgesetzt, andere verworfen, doch angeregt durch die vielen Kastanien die sich hier als Deko überall im Haus verteilen und ein paar süßen Bildern aus dem "weltweitennetz" sind nun kleine Kastanienkinder dazu gekommen.
 "Echte" Kastanienschalen wollte ich nicht nehmen, denn ich hab keine Ahnung, wie die aussehen, wenn sie getrocknet sind - also kurzerhand welche gefilzt!
Die Herbstkinder haben neue Freunde!
So im Blickkontakt mit den kleinen Kastanienkindern 
ist jede kurze Cappuccino-Strick-Pause wirklich besonders schön:)
Inzwischen ist der Cappuccino ausgetrunken, ein paar Reihen sind gestrickt...nun werde ich mich mal ein wenig um den Haushalt kümmern müssen...
An den Herbst hab ich mich übrigens natürlich gewöhnt. Fiel gar nicht so schwer und so wie einige von euch es geschrieben haben: das kühlere Wetter finde ich auch angenehmer als wenn es so mega heiß ist.
Für heute macht´s gut,
viele liebe Grüße,
 Anke

Montag, 11. September 2017

Herbstkinder

Ich mag den Herbst. Wirklich!
 Jedoch brauche ich eine Weile mich an ihn zu gewöhnen...Und diese Zeit der Umstellung vom Sommer zum Herbst, die macht mir immer irgendwie zu schaffen.
Jedesmal wünsche ich mir, dass es noch viel mehr warme Sommertage gibt, aber daraus wird wohl in diesem Jahr nix. 
Die ersten Blätter fallen und selbst wenn die Sonne mal durch die Wolkendecke lugt, spüre ich in der Luft eine gewisse "Herbstkühle".
In den kommenden Tagen wird hier auch herbstlich dekoriert und passend dazu sind in den letzten Tagen einige kleine, kuschelweiche  Herbstkinder eingezogen.
Das Häkeln der kleinen Püppchen und das Formen der Gesichter macht großen Spaß und ich bin immer noch dabei.
 So entsteht hier langsam ein ganzer Herbstkindergarten:)
Und was macht ihr so? Macht euch der Wechsel zum Herbst etwas aus?
Ich bin mir sicher, dass es nur noch ein Weilchen dauert und dann freu ich mich richtig auf die bunte Farbenpracht,  kuscheldicke Socken, Kerzenschein...
Macht´s gut 
und viele liebe Grüße,
 Anke


Montag, 4. September 2017

Batad am Stall

Gestern war ich mal wieder etwas länger am Stall. Trotz herrlichem Sonnenschein kann man schon spüren, dass der Herbst naht.
 Irgendwie ist die Luft kühler - und bald wird es deutlich matschiger und ungemütlicher werden. Daher genieße ich die schönen Tage, die sich hoffentlich noch lange hinziehen, umso mehr.
 Gestern war es mir für eine Jacke zu warm - für "nur" T-Shirt zu kalt, also hab ich mir meinen Batad eingepackt und nebenbei ein paar Bilder gemacht:)
Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich entschieden habe die Anleitung zu kaufen. Anfangs dachte ich: brauch ich nicht- aber als ich einige Trage-Bilder gesehen hatte gefiel er mir immer besser und nun ist er fertig. Die Anleitung ist von Stephen West und gestrickt hab ich ihn aus feiner, weicher Baby Alpaka von Drops.Irgendwann wird sicherlich noch ein weiterer folgen, denn er trägt sich super. 
Für heute verabschiede ich mich mit einem Gruppenbild;)
Von links nach rechts: unsere Coco, Malig, Feli und  Saphira. Von Anni ist nur der Hals zu sehen und Soraya hatte keine Lust auf´s Foto. Egal wo sie sich auf der Weide befinden, lockt man mit ein paar Leckereien sind sie sofort da...
Macht´s gut und
 viele liebe Grüße,
 Anke