Donnerstag, 28. November 2019

...und schon ist fast Dezember...

und vielleicht habt ihr Lust, euch ein kuscheliges Tuch zu stricken?
Falls dem so ist, hätte ich eine Idee....
mein Tuch (noch) ohne Namen.
Die Anleitung habe ich für euch aufgeschrieben:

Material: 2 - 3 Stränge weiche Merino Sockenwolle,
            je Strang/100g = 400m

            insgesamt 900 bis 1200 m, kommt darauf an, wie groß das
            Tuch werden soll.
Rundstricknadel 3,5

Verwendete Muster:
I-Cord Rand: (Erklärung folgt weiter unten im Text)
Lochmuster:(*1Umschlag, 1 M re abheben, nächste M re stricken, die 
                 abgehobene M über die gestrickte M ziehen*)
Patentmuster:
erste Reihe:(*1re, 1M wie zum li stricken mit Umschlag abheben*)
zweite Reihe: (*die li abgehobene M mit dem Umschlag zusammen re stricken, die vorher re gestrickte M nun wie zum li stricken mit Umschlag abheben*)

Los geht´s:
Damit sich der Maschenanschlag nahtlos in den Rand einfügt, wird mit einem  I-Cord begonnen. Dafür mit einem provisorischen Maschenanschlag und einem Wollrest eine Luftmaschenkette aus etwa 15 Luftmaschen  häkeln. 
In der Mitte davon 3 Maschen mit der Stricknadel und dem "Tuchgarn" abstricken und einen I-Cord über diese drei Maschen stricken(3 M rechts, Maschen wieder zurück auf die linke Nadel heben, 3 Masche rechts stricken, wieder zurück auf die linke Nadel....) Insgesamt 16 Reihen.

Erste Aufbau Reihe:
Die 3 Maschen vom I-Cord stricken, den bisher gestrickten I-Cord "knicken" und entlang der Seite 16 M aufnehmen. Damit das schön aussieht und sich diese Maschen nicht ziehen dabei immer in ein ganzes "V" der Masche einstechen. Damit meine ich so ein "V", wie auf dem Bild zu sehen ist.

Wenn alle 16 M aufgestrickt sind, vorsichtig die Luftmaschen ribbeln und diese drei Anfangsmaschen dazu auf die Nadel heben, OHNE sie zu stricken.

Nun sind 22 M auf der Nadel...und das war das "kniffeligste" am ganzen Tuch!

Dieser I-Cord Rand wird fortlaufend weiter gestrickt, egal welches Muster kommt, der Rand bleibt. Dafür am Ende jeder Reihe vor den letzten 3 Maschen den Faden vor die Arbeit legen und die letzten 3 M nur abheben.              
Arbeit wenden. 
Zum Reihenbeginn nun die Maschen so wie sie erscheinen rechts stricken und am Reihen-Ende wieder Faden nach vorn und die letzten 3 M einfach abheben.
Gleichzeitig wird in jeder Reihe zugenommen und zwar aus der Masche nach und vor den drei I-Cord Maschen.

Zugenommen wird durch kfb, also 2 Maschen aus einer heraus stricken.
Wer das Tuch noch breiter und ausladender haben möchte, kann einfach alle paar Reihen 2 M hintereinander mit kfb zunehmen. 

Erste Reihe: 3 M I-Cord, 1 M kfb, Patentmuster (*1 M wie zum li stricken mit Umschlag abheben, 1 M re*,...) bis noch 4 Maschen auf der Nadel sind, 1 M kfb, Faden VOR die Arbeit, die letzten 3 M abheben.

Zweite Reihe: 3 M I-Cord, 1 M kfb und weiter im Patentmuster: die zuvor li abgehobene M mit Umschlag re stricken, die vorher re gestrickte M mit Umschlag li abheben und so weiter bis noch 4 M auf der Ndl sind, 1 M kfb, Faden vor, 3 Maschen abheben. 

Nach ein paar Reihen sieht es aus wie auf dem Bild.

Und nun einfach eure Fantasie spielen lassen. Einen Abschnitt im Patentmuster, dann ein paar Reihen kraus rechts, ein paar Reihen Lochmuster, vielleicht einige Reihen glatt rechts, wieder einen Abschnitt im Patent und so weiter. 
Dabei die ganze Zeit zunehmen und den I-Cord Rand arbeiten.
Wenn das Tuch dann irgendwann eure gewünschte Größe hat, wird direkt am unteren Rand ebenfalls mit einer I-Cord Kante abgeschlossen.

Dafür 3 Maschen zusätzlich anschlagen, die erste M re stricken, die zweite re stricken und die dritte mit der Masche vom Rand zusammen verdreht ("hinten" einstechen) abstricken.
Diese drei M wieder auf die linke Nadel zurück heben und wieder die ersten 2 rechts, die dritte mit der M vom Rand zusammen verdreht abstricken...immer so weiter, bis der Rand fertig ist.

Zum Schluss alle Fäden möglichst unsichtbar vernähen und das Tuch spannen. 

Nun bin ich gespannt, wer es ausprobiert:)
Ich wünsche euch einen wunderbaren, friedlichen und stressfreien Start in die Adventszeit,

 Anke

































Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    das ist ein wunderschönes Tuch, Danke für die Anleitung.
    Da ich noch nie einen I-Cord gestrickt habe, werde ich das wohl erst einmal ein bissel üben.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Vielen dank für die schöne Anregung!

    Liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.
Bitte nimm zur Kenntnis, dass folgendes zu beachten ist:
Dieser blog ist mit blogspot, einem Produkt von Google, erstellt. Er wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google und diese findest du auf meiner Seite unter "Datenschutz".

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite benötigst du ein Googlekonto. Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass neben deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und der von dir gewählte Nutzername gespeichert werden.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.